Menu
Start > Pflegefachschule > Ausbildungsgang Gesundheits- und Krankenpfleger/ in

Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/ in

Wie werde ich Gesundheits- und Krankenpfleger/ in?

Sie können sich bewerben, wenn Sie einen guten Sekundar 1- Abschluss, einen Hauptschulabschluss mit erfolgreicher 2-jähriger Berufsausbildung haben oder Krankenpflegehelfer oder -helferin sind.

Ziele

Unser Ziel ist es, auch in Zukunft die fachkompetente Pflege der uns anvertrauten Menschen zu sichern.

Das Krankenpflegegesetz beschreibt das Ausbildungsziel im § 3, Abs. 2 mit folgenden Worten:

Die Ausbildung für die Pflege soll insbesondere dazu befähigen,

1. die folgenden Aufgaben eigenverantwortlich auszuführen:
a) Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs, Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation der Pflege,
b) Evaluation der Pflege, Sicherung und Entwicklung der Qualität der Pflege,
c) Beratung, Anleitung und Unterstützung von zu pflegenden Menschen und ihrer Bezugspersonen in der individuellen Auseinandersetzung mit Gesundheit und Krankheit,
d) Einleitung lebenserhaltender Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen der Ärztin/ des Arztes,

2. die folgenden Aufgaben im Rahmen der Mitwirkung auszuführen:
a) eigenständige Durchführung ärztlich veranlasster Maßnahmen,
b) Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation
c) Maßnahmen in Krisen – und Katastrophensituationen,

3. interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen zusammenzuarbeiten und dabei multidisziplinäre und berufsübergreifende Lösungen von Gesundheitsproblemen zu entwickeln.

Praktische Ausbildung (mind. 2.500 Stunden)

Die 3-jährige Ausbildung wird durchgeführt von staatlich anerkannten Berufsfachschulen für Gesundheits- und Krankenpflege, die an Krankenhäuser angeschlossen sind. Sie findet in und außerhalb des Krankenhauses in allen wichtigen Tätigkeitsfeldern (präventiv, kurativ, rehabilitativ, palliativ) der Krankenpflege statt.

In folgenden Ausbildungsstätten sind unsere Schüler im praktischen Einsatz:

  • St. Elisabeth Hospital Iserlohn (Chirurgie, Innere Medizin)
  • St. Vincenz-Krankenhaus Menden
  • St. Pankratius Altenheim Iserlohn
  • St. Vincenz- Altenheim Menden
  • Pflegezentrum St. Aloysius Iserlohn
  • Altenpflegheim St. Johannes Balve
  • Dialyse-Praxis Dr. med. Bunia, Iserlohn
  • Krankenhaus Bethanien Iserlohn (Geburtshilfe, Kinderkrankenpflege)
  • Hans-Prinzhorn-Klinik Hemer (Psychiatrie)
    und angeschlossener ambulanter Pflegedienst sowie das gerontopsychiatrische Zentrum (GPZ)

    Caritas Sozialstation in Iserlohn, Menden und Balve

  • Medic Car, Iserlohn (Ambulante Pflege)
  • MARA – Das TEAM, Iserlohn
  • Apo Care – Iserlohn häusliche Krankenpflege GmbH
  • Helios Klinik Hagen Ambrock
  • Paracelsus Klinik Hemer
  • Krankenhaus Plettenberg

Theoretische Ausbildung

Schüler erhalten 2.300 Unterrichtsstunden zu folgenden Wissensgrundlagen:

  • Kenntnisse der Pflege- und Gesundheitswissenschaften,
  • pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften und der Medizin,
  • pflegerelevante Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften,
  • pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft.

Die Fachschule mit ihren Unterrichtsräumen befindet sich in Iserlohn – Hochstraße 54.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Die Ausbildung beginnt jeweils am 01.04. und am 01.10. eines Jahres.

Für Ihre Bewerbung (jederzeit möglich!) benötigen Sie folgende Dinge:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Lichtbild
  • Schulabschlusszeugnis / Zwischenzeugnis
  • Berufsabschlusszeugnis
  • sonstige Zeugnisse / sonstige Praktikumsnachweise

Weitere Informationen zu unserer Schule erhalten Sie hier aus unserem Leitbild.

Achtung: Wir können Bewerbungen ausschließlich in schriftlicher Form entgegen nehmen. Bitte senden Sie uns keine Bewerbungen per E-Mail zu!