Menu
Start > Allgemein > St. Vincenz Krankenhaus in Menden erhält Gütesiegel
7. Juni 2021

St. Vincenz Krankenhaus in Menden erhält Gütesiegel

Endoprothetikzentrum der Katholischen Kliniken erneut zertifiziert – St. Vincenz Krankenhaus in Menden erhält Gütesiegel von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

Es wird mittlerweile schon als „medizinischer Leuchtturm“ bezeichnet, was Dr. Hans-Joachim Neuhaus und sein Team der Gelenk- und Unfallchirurgie seit Jahren auf hohem Niveau betreiben: das Endoprothetikzentrum im St. Vincenz Krankenhaus. Seit 2015 besteht dieses Zentrum, jetzt wurde es erneut rezertifiziert. „Wir werden alle jedes Jahr einer Qualitätsprüfung unterzogen und ich freue mich wirklich, dass unsere Arbeit abermals als so gut bestätigt wurde“, sagt der Chefarzt Dr. Neuhaus.

Spezialisiert ist das Endoprothetikzentrum auf den Einsatz von künstlichen Gelenken an Hüfte und Knie. Pro Jahr werden mehr als 300 Patienten hier behandelt und mithilfe von Qualitätskennzahlen auch kontinuierlich überwacht. „Durch die individuelle Beratung, die digitale Prothesenplanung und die Nutzung von modernsten Operationstechniken kann ich schon mit Stolz behaupten, dass wir uns national und auch international ganz oben ansiedeln können“, sagt Hans-Joachim Neuhaus. Das alles funktioniere aber auch nur mit dem über Jahre eingespielten Team aus drei Hauptoperateuren und extra weitergebildetem Pflegepersonal. „Wir sind hier ein einzigartiges Team, das merken auch unsere Patienten.“

Individuelle Beratungstermine möglich

Immer wieder hat es das Team des Zentrums geschafft, auf sich und ihre gute Arbeit aufmerksam zu machen. Vor allem auch die regelmäßigen Patientenschulen waren in Menden und über die Stadtgrenzen hinaus ein gern angenommenes Angebot, um sich vor Ort zu informieren. Dr. Neuhaus: „Das geht durch die aktuelle Coronalage noch nicht wieder, aber mein Team und ich stehen Ihnen gerne für einen individuellen Beratungstermin zur Verfügung!“

Sie benötigen einen Termin oder haben weitere Fragen? Dann melden Sie sich gerne unter (02373) 168 1301 oder informieren Sie sich auf den Seiten des Endoprothetikzentrums.